Mittwoch, 17. Mai 2017

[Whisprs] SweetFamily Kakao-Puderzucker



Über Nordzucker und SweetFamily
Nordzucker ist ein deutscher Zuckerproduzent, welcher 1997 aus
einer Fusion entstanden ist. Unter der Dachmarke SweetFamily werden diverse Zuckerprodukte vertrieben.

Produkte
Zu den Produkten von SweetFamily gehören Gelierzucker, Rohrzucker, Puderzucker, Hagelzucker und Steviazucker.

Kakao-Puderzucker
„Mit SweetFamily Kakao-Puderzucker gelingen leichte Kakao-Glasuren für Kuchen, Muffins und Co. im Handumdrehen – einfach mit Wasser glatt rühren, fertig!“

Egal ob Cremes oder Gebäck, mit nur 1% Fett ist der Kakao-Puderzucker kalorienärmer als andere Fettglasuren.

Zutaten:
Zucker, fettarmes Kakaopulver (10%), Kartoffelstärke, Vanillearoma

Fazit
Der Kakao-Puderzucker ist vielseitig und einfach einsetzbar. Egal ob als Schokoboden beim Kuchen oder als Schokoglasur auf dem Kuchen. Es klumpt nicht und es wird nicht zu bitter. Außerdem lässt sich der Kakao-Puderzucker auch in Milch mischen und ist ein schneller Kakao. In etwas Schlagsahne gemischt erhält man Schoko-Schlagsahne, was auch interessant schmeckt. Wer es schokoladig mag und wem Backkakao zu bitter war, für dem ist der Kakao-Puderzucker genau das Richtige.

Samstag, 6. Mai 2017

[Kurztest] Knack & Back Zimtschnecken


Zimtschnecken-Selbstversuch
Schwedisches Original

In Schweden habe ich meine ersten Kanelbullar gegessen – Zimtschnecken, und ich war hin und weg, obwohl ich kein Zimtliebhaber bin. Ich habe mich auch schon an eigenen Zimtschnecken probiert, allerdings wollte die Hefe wohl nicht mitmachen. 

Zimtschnecken bestehen im Großen und Ganzen aus Hefe, Butter und Zimt. Der 4. Oktober ist in Schweden auch der Tag der Zimtschnecke.


Kürzlich entdeckte ich die Zimtschnecken von Knack & Back und habe sie direkt ausprobiert.

Knack & Back Zimtschnecken
 
Du Zubereitung ist super einfach. Die typische Knack & Back Verpackung aufziehen/aufdrehen und den Teig entnehmen. Dieser riecht schon stark nach Zimt und ist gut in Form. Die Teigrolle dann in 6 gleich große Scheiben schneiden und diese auf Backpapier für 14min bei 200°C im Backofen backen.
Der Teig ist schön luftig und knusprig frisch. Der Zimt ist nicht zu aufdringlich und die Zimtschnecken schmecken wirklich gut – sie kommen zwar nicht an das schwedische Original heran – holen aber ein paar schwedische Erinnerungen auf den Kaffetisch zurück.
Meine Mitkoster und ich können die Zimtschnecken guten Gewissens weiterempfehlen! 

Die 240g Packung gibt es für rund 1,60 Euro.