Freitag, 19. Dezember 2014

Goßes Weihnachtsgewinnspiel auf playstation-choice.de

Bereits zu den Adventstagen startete playstation-choice.de regelmäßg coole Gewinnspiele (wär mir auf G+ folgt, hat es vielleicht gesehen).

Bis zum 24.12. um 12:00 Uhr habt ihr die Möglichkeit am großen Weihnachtsgewinnspiel teilzunehmen.
Wenn ihr euch beeilt könnt ihr auch noch bis zum 21.12. am vierten Advent-Gewinnspiel teilnehmen.
Es gibt echt tolle Preise abzusahnen. Der Gewinner am 4. Advent darf sich freuen über:
-das PS4 Mediakit  (5 fantstische Playstation 4 Spiele)

Die Weihnachtsgeschenke werden sein:
-Gamestop Level 1 Karte mit 200 Euro Guthaben
-4 Minecraft Ore Lampen (2 blaue und 2 rote)
-Metal Gear Solid Ground Zeroes für Playstation 3
-Metal Gear Solid HD Collection für X-Box 360
-2 exklusive Playstation Choice Fantassen (bei genügend Teilnehmern)

Für Gamer ein riesiges Gewinnspiel - noch habt ihr Zeit über Rafflecopter mitzumachen und Lose zu sammeln! Schaut einfach vorbei und viel Glück!

Werft doch auch mal einen Blick über das Gewinnspiel hinaus auf die Seite, hier gibt es viele News, Artikel, Tests u.v.m.!
HIER gelangt ihr direkt zum Gewinnspiel.

Sonntag, 26. Oktober 2014

[Rezension] Ewige Buße



Wenn ihr selbst über Bücher bloggen möchtet, schaut HIER vorbei! 

Über den Ullstein Verlag
Von Romanen, über Krimis bis hin zu Sachbüchern und Biographien bietet Ullstein viele unterschiedliche Buch-Genres an. Seit 1953 erscheinen im Ullstein auch Taschenbücher.

Über den Autor
David Mark wurde 1977 in England geboren. Er war über 10 Jahre als Gerichtsreporter für diverse Zeitungen tätig. Weitere Bücher sind bspw. „Sterbensangst“ und „Dein ist die Rache“.

Über Ewige Buße
Das Buch umfasst 432 Seiten besitzt mehrere Kapitel und erschien im Oktober 2014.
Das Buch könnt ihr bspw. hier für 9,99 Euro erwerben.

Buchbeschreibung
Eigentlich kann Detective Aector McAvoy die Brutalität seines Berufs ganz gut wegstecken. Er hat nur eine Achillesferse: seine Familie. Er liebt seine Frau über alles. Trotz seiner schlimmsten Fälle hilft sie ihm, an das Gute im Menschen zu glauben. Doch mit jedem Mord kommt das Böse seiner Familie näher. Jetzt versetzen drei brutale Morde seine Stadt in Angst und Schrecken. Und der Mörder fängt gerade erst an. Sein Ziel: McAvoy und dessen Familie ...

Test und Fazit
Zunächst einmal hat mich das Cover wirklich sehr angesprochen – düster, Ton in Ton und irgendwie gefährlich. Ich lese gerne Kriminalromane und war umso gespannter auf diesen Titel.

Auf den ersten beiden Seiten liest man in einem Prolog von einer Verfolgungsjagt, sie ist brutal und es wird detailliert der Kampf zwischen überleben und sterben geschildert.

Detective Sergeant McAvoy sitzt zu Beginn bei einer Psychologin. Er redet nicht viel, denkt sich jedoch umso mehr seinen eigenen Teil und man liest sozusagen immer in seinen Gedanken. Es handelt sich um das dritte Buch von  David Mark und ist somit McAvoys dritter Fall.
Neben den psychologischen Problemen McAvoys erfährt man einiges über die anderen handelnden Personen - seine immer auffällig gekleidete Chefin Pharaoh, seine liebevolle Frau Roisin und anderen Ermittlern, Verdächtigen und handelnden Persönlichkeiten. Es gibt viele Verdächtige, viele emotionale Dramen und ein Ende, welches auf einen weiteren Teil schließen lässt.

Was bereits zu Beginn auffällt ist der eigenwillige Schreibstil, welcher wirklich anders ist. Die Sätze sind meist sehr kurz, Dialoge sind kurz und wenn man erwarten würde, dass gleich ein Nebensatz mit einer Beschreibung oder Erklärung folgt – leider nicht. Ich hatte nicht nur die ersten Seiten mit dem Schreibstil zu kämpfen, sondern das ganze Buch über. Viel "er, sie, es" und "tut" – wer schreibt denn "tut" in ein Buch? Wobei hier immer noch die Frage ist, ob es eine schlechte Übersetzung ist oder versucht wurde das englische so gut wie möglich zu übernehmen.
Dieser kurze Satzbau führte bei mir zu einem unrhythmischen Lesefluss und strengte sehr an. Ich habe den Anfang des Buches auch zwei Freunden zum Lesen gegeben, beide waren ähnlicher Ansicht. Es liest sich leider nicht flüssig und dadurch macht das Lesen nicht viel Spaß.

Die Namen sind alle sehr englisch gehalten und auch viele Begrifflichkeiten wie "Mum" oder "Daddy" wurden nicht übersetzt, was seltsam wirkt. Auch wenn es in England spielt und die Akteure englische Namen tragen muss das Umfeld nicht so beschrieben werden.
Auch auffällig ist die Art, wie mit Umschreibungen umgegangen wird. Es wird selten etwas positiv beschrieben. Die Straßen sind laut, es stinkt und ist dreckig und auch die Personen haben meistens einen eher negativen Touch – möchte ich wirklich Seitenweise lesen, wie durchgeschwitzt die Hauptperson ist?
Desweiteren fehlt so ein gewisser Aufhänger im Buch. Klar fragt man sich nach dem Prolog, was wohl mit der Person passiert ist aber überwiegend werden Situationen so abgeklärt beschrieben, dass man sich selbst schon damit abgefunden hat und gar nicht mehr darüber wissen möchte.
Zu Beginn werden viele Personen eingeleitet, es gibt Verdächtige und jeder wird erst einmal beschrieben und steht in irgendeiner Verbindung zu einer bereits erwähnten Figur, das wirkt zunächst sehr wirr und ich denke, dass man viele Kleinigkeiten überliest/vergisst, wenn man das Buch nicht am Stück liest und so einige Hinweise und Poenten einfach übersieht.

Vielleicht gefällt den einen oder anderen die Art und Weise, wie die Geschichte erzählt wird - mich konnte das Buch leider nicht mitreißen.

Auch wenn es mein Genre ist, stören mich Schreibstil und die Art die Geschichte zu erzählen zu sehr um mich mitzureißen - 2 von 5 Sternen.

Sonstiges
Eine Leseprobe findet ihr hier.

[trnd] Das neue Somat Gold



Seit 1962 strahlt Somat als Reiniger für Geschirrspüler von der Marke Henkel.
In diesem Jahr 2014, erschien das stärkste Somat aller Zeiten – das Somat Gold, mit der Extra-Kraft gegen Stärke, sowie einem integrieren Filterschutz.
Somat steht übrigens für Soda (Bestandteil Spülmittel) und Automat (Spülmaschine).
Wusstet ihr, dass Somat in der Türkei als Pril bekannt ist?

Somat Gold vereinigt viele Effekte:
-Reiniger: entfernt auch hartnäckige Verschmutzungen
-Klarspüler: verhindert Wasserflecken, für strahlenden Glanz
-Salzfunktion: bindet Kalk und schützt vor Ablagerungen
-Edelstahlglanz: für glänzendes Besteck ohne Nachpolieren
-Langzeit-Glasschutz: Schutz vor Glaskorrosion
-Reinigungsverstärker: gegen starke Verkrustungen
-Niedrigtemperatur-Aktivator: Geschirrreinigung bereits bei 40°C
-Geruchsneutralisierer: gegen unangenehme Gerüche, für einen frischen Duft
-Extra-Trocken-Effekt: Wasser läuft gleichmäßiger vom Geschirr ab – weniger Nachtrocknen
-Express-Kraft-Formel: der Somat Tab löst sich schneller auf
-Extra-Kraft gegen Stärke: stärkehaltige eingetrocknete Verschmutzungen werden gelöst
-Filterschutz: fetthaltige Ablagerungen am Filter werden verringert

Anwendung
In einer Somat Gold Packung befinden sich 20 einzeln verpackte Somat Tabs (UVP 8,39 Euro).

Die Folie kann man leicht öffnen, indem man die Verpackung entlang der Pfeile aufreißt.
Den Tab einfach in die Dosierkammer der Maschine legen und schon kann losgewaschen werden.

Zusätzliches Befüllen von Salz und Klarspüler wird bei einer Wasserhärte von 21°dH empfohlen.
Den genauen Härtegrad eueres Wassers findet ihr sicherlich bei den Wasserbetrieben eurer Stadt heraus.

Somat1 vs. Somat Gold
Somat Gold im Test
Somat Gold verspricht einiges und natürlich war ich gespannt, ob Somat Gold mehr kann als das Somat1, was ich bisher verwendet habe. Laut Informationen der Wasserbetriebe ist unser Wasser sehr hart und teilweise an der Grenze zu den 21°dH, weshalb ich nicht auf zusätzlichen Klarspüler und Salz verzichtet habe.
Die Tabs sehen sehr vielversprechend aus und auch die Folie ist einfach zu öffnen, außerdem fällt der runde Teil nicht mehr aus dem Tab heraus, was bei der Classic Variante öfter passiert ist.
Bisher waren des Öfteren härtere Essensreste an Tellern und vor allem am Besteck zu finden.
Was stark auffällt ist der Duft nach der Wäsche mit Somat Gold – es riecht richtig nach sauberem Geschirr. Unser Besteck ist sauber, ohne nachwischen und alles in allem konnte Somat Gold positiv überzeugen. 
Auch Bekannte, die zuvor nur no-name Tabs benutzen waren vom Unterschied begeistert.

Samstag, 25. Oktober 2014

Elinas - Joghurt „nach griechischer Art“



Über Elinas
Durch die ausgewählten Joghurtkulturen ist Elinas besonders cremig und aufgrund von 9,4% Fett im Milchanteil sahnig im Geschmack.
Elinas wurde 2006 in Deutschland eingeführt. In den nächsten Jahren folgten neben dem Naturjoghurt, weitere Sorten, aber auch Tzatziki fand den Weg in unsere Regale.

Hier habe ich euch bereits den Naturjoghurt mit einem Rezept vorgestellt und die Sorte Pfirsich.
Diesmal lernt ihr noch weitere Rezeptideen für den Naturjoghurt kennen, sowie die Sorte Brombeere.

Vielen Dank für die Möglichkeit den Naturjoghurt und Fruchtjoghurt zu testen.

Naturjoghurt
Backbanane mit Honig und Naturjoghurt
Den Joghurt nach griechischer Art natur gibt es im 4x150g Multipack und im 500g Becher mit praktischem Stülpdeckel zum Wiederverschließen. In der Innenseite der Pappbanderole befinden sich verschiedene Rezepte – falls man ein paar Anregungen benötigt.

Diesmal habe ich passend zum griechischen Joghurt eine einfache Backbanane zubereitet. Einfach etwas Butter in der Pfanne zergehen lassen, die Banane vierteln und in das heiße Fett geben. Dann die Banane von beiden Seiten dünn mit Honig bestreichen und etwas anbraten lassen.
Dazu ein paar Löffel Naturjoghurt und mit etwas Honig verfeinert und schon ist ein leckeres Dessert entstanden.
Schichtdessert mit verschiedenen Früchten

Auch sehr lecker und immer ein guter Hingucker sind Schichtdesserts. Hierfür habe ich 100g Mascarpone, 250g Quark und 200g Elinas Naturjoghurt mit 50g Zucker vermengt. Ein wenig Sahne aufgeschlagen und diese untergehoben und das Gemisch abwechselnd mit Mango, Mandarinen und Erdbeeren gemischt. Da keine Erdbeerzeit mehr ist, habe ich tiefgefrorene Erdbeeren gewählt – diese Sorgen aber, nach ein wenig Durchziehen, für einen fruchtigen Saft.

Der Naturjoghurt ist vielseitig einsetzbar. Auch zum Kochen oder Backen – auch auf der Homepage von Elinas könnt ihr euch inspirieren lassen.

Fruchtjoghurt

Nährwerte je 100g
Brennwert: 140kcal (585kJ)
Fett: 6,8g; davon gesättigte Fettsäuren: 4,1g
Kohlenhydrate: 16,9g; davon Zucker: 15,1g
Eiweiß: 2,5g
Salz: 0,06g


Der Elinas Joghurt nach griechischer Art – Sorte Brombeere ist eine gute Kombination aus säuerlich, fruchtiger Brombeere und cremigen griechischen Naturjoghurt. Ich finde es super, dass ganze Fruchtstückchen enthalten sind – teilweise auch große. Leider sind Brombeeren sehr kernig, was anfangs etwas stört – aber so sind Brombeeren eben. Aber geschmacklich schmeckt es nicht zu süß und richtig lecker. Die Bechergröße ist optimal, Geruch und Aussehen können auch überzeugen.
 

Andere leckere Fruchtjoghurt-Sorten: Aprikose-Mohn, Haselnuss-Honig, Vanille-Mandel, Honig, Blutorange-Granatapfel und Pfirsich.